27 - 01 - 2022

Musikworkshops der Extraklasse!

Am 20.12. kamen die Neuntklässler:innen und interessierte Schüler:innen aus der Sekundarstufe II in den Genuss, hochqualifizierte Musicalprofis live zu erleben und sich begeistern zu lassen.

Als besonderen Höhepunkt hatten sich die Musiklehrkräfte des AHGs überlegt, den Schüler:innen der Klassen neun nicht nur Informationen zum Musikunterricht in der Oberstufe an die Hand zu geben, sondern sie auch direkt in die Musikpraxis zu „entführen“.

Diese kulturelle und musikalische Welt kam in den vergangenen Pandemie-Zeiten viel zu kurz, sodass die Schüler:innen nun – unter strikten Coronaschutzmaßnahmen (2Gplus+Mundschutz) – zwei Berufsmusiker mit Herz und viel Leidenschaft erleben durften!

Gerrit Hericks – gebürtiger Ahauser – ist ausgebildeter Musicaldarsteller, der schon zahlreiche Engagements in ganz Deutschland erhielt und gleichzeitig im Managementbereich tätig ist.

Pascal Skuppe ist nicht nur ausgebildeter Musiklehrer sondern ebenfalls im Musicalbereich – Produktion/Regie/Komposition – vielfältig (auch als Chorleiter, Sänger und Pianist) tätig.

Im Gespräch konnten die Schüler:innen ihre Fragen an die beiden hochkarätigen Berufsmusiker stellen und zudem direkt in kreative Musikaktionen eintreten: Es gab Körperwahrnehmungsübungen aus dem theaterpädagogischen Bereich als auch das Erproben von Szenen und zudem durften die Schüler:innen eine Kostprobe des Könnens der Musikprofis live erleben, so dass keine Wünsche offen blieben.

Der dritte Musikworkshop (Orchester/Dirigat) konnte leider nicht wie geplant mit dem erfahrenen Orchesterdirigenten Helmut Imig stattfinden, wurde aber spontan von der Musiklehrerin Eva Maria Gröner übernommen.

Mit 15 Schüler:innen – ob am E-Bass, Schlagzeug, der E-/A-Gitarre u.v.m. – probte sie „Counting stars“ und obwohl diese Schüler:innen in dieser Konstellation zum ersten Mal zusammenspielten, konnte sich das Endergebnis gut sehen und v.a. hören lassen und das gemeinsame Musizieren machte viel Freude.

Aus Pandemiegründen befand sich zwar eine Klasse im Distanzunterricht, konnte aber trotzdem komplett mitmachen: Alle Workshops wurden per Videokonferenz übertragen – etwas was nach fast zwei Jahren Pandemie am AHG selbstverständlich geworden ist und auch in dieser Situation des musikalischen Höhepunktes gut funktionierte!

Alles in allem – ein unvergessliches, musikalisches und gemeinsames Erlebnis!