• Stacks Image p6_n100062
    Englisches Theater am Kulturabend
  • Stacks Image p6_n100065
    Internationale Klasse beim Kulturabend auf der Bühne.
  • Stacks Image p6_n100068
    Die Musical-AG
  • Stacks Image p6_n100072
    Make IT-AG präsentiert ihre Ergebnisse
  • Stacks Image p6_n100076
    Stärkung gab es draußen im Innenhof
  • Stacks Image p6_n100080
    Die AG Malen im Atelier und die Q1 stellten ihre Kunstwerke aus.
  • Stacks Image p6_n100084
    Die AG Mathematisches Modelliere - auch ein Fußball ist Mathematik
  • Stacks Image p6_n100088
    Die Q1 füllte den letzten Teil des Kulturabends.

Fahrradwerkstatt

Wir wollen uns in der Fahrradwerkstatt praktische/handwerkliche Kenntnisse zur Instandhaltung und Reparatur eines Fahrrades verschaffen.
Dazu werden in der Einführungsphase Anleitungen zu alltäglichen Reparaturen gegeben, wie das Flicken von Reifen, das Nachstellen einer Bremsanlage bzw. das Auswechseln der Bremsschuhe, das Einstellen einer Schaltung oder die Instandsetzung der Beleuchtung.
Darüber hinaus wird thematisiert:

a) Das Thema „Nachhaltigkeit“. (Vieles an einem Rad kann man reparieren/auswechseln und ein altes Rad muss nicht gleich durch ein neues ersetzt werden.)
b) Die Pflege des Fahrrades (Vermeidung von vorzeitigem Verschleiß: Ketten spannen und ölen, der richtige Reifendruck und seine Bedeutung, die Lackpflege etc.)
c) Die Verkehrssicherheit (Wann bin ich mit meinem Rad sicher unterwegs/welche Voraussetzungen müssen stimmen? Die große Bedeutung des „Gesehen-Werdens.“ Die obligate Überprüfung der Beleuchtung.)

In einem Modul „Wertstofftrennung/Umweltpädagogik“ soll mit den Schülerinnen und Schülern das Ausschlachten alter Fahrräder als Quelle für Ersatzteile geübt werden. Dies dient auch einem umweltpädagogischen Zweck. Dann nämlich, wenn eine saubere Wertstofftrennung durchgeführt wird.
Für unerfahrene Schüler bietet das Zerlegen alter Räder auch eine gute Möglichkeit, sich mit Werkzeugen, ihrer Handhabung und verschiedenen Verbindungstechniken im Fahrradbau vertraut zu machen.

Treffpunkt: Jugendheim

Kontaktdaten

Alexander-Hegius-Gymnasium

Fuistingstraße 18
48683 Ahaus

Tel.: 02561-93730
Fax.: 02561/937330

Bildungs- und Teilhabepaket:

Ansprechpartnerinnen

Barbara Grothues
Tel: 02561-8658457

Tanja Knocke
Tel: 02561-8658456

BuT-Familienbüro
Bahnhofstraße 29
48683 Ahaus

Öffnungszeiten: mo-do 10-12 und 14-17 Uhr

  • Bildungs- und Teilhabepaket

    Nähere Information zum Bildungspaket in Ahaus erhalten Sie bei den Ansprechpartnerinnen

    Barbara Grothues
    Tel: 02561-8658457

    Tanja Knocke
    Tel: 02561-8658456

    BuT-Familienbüro
    Bahnhofstraße 29
    48683 Ahaus

    Öffnungszeiten: mo-do 10-12 und 14-17 Uhr

  • Stacks Image p120_n52
  • Stacks Image p120_n56
  • Stacks Image p120_n60