Aktuelles

Elternbrief zum Schuljahresende 2016/ 2017

Sehr geehrte Eltern,

unsere Schulgemeinde blickt auch in diesem Jahr auf ein arbeitsintensives Schuljahr zurück. Am 01. Juli ist unsere Abiturientia 2017 verabschiedet worden. In diesem Jahr fand - nach dem Gottesdienst in der Josefskirche - die feierliche Zeugnisvergabe für unsere 139 Abiturient_innen im neuen „alten“ Kreishaus statt, während der abendliche Abi-Ball im Atrium der Firma Tobit veranstaltet wurde. Der Austausch mit Melrose/ USA fand zum fünften Mal statt, und auch die SuS’ der Europa-AG konnten an unterschiedlichen Orten in Europa ihr Engagement unter Beweis stellen. Dazu kam das Erasmus+ Treffen „Culture & Gardening“ in Rom.
Dankeschön!
An dieser Stelle gehört mein herzlicher Dank all denen, die zum Gelingen eines lebendigen Miteinanders unserer Schulgemeinde beigetragen haben. Das sind alle Kolleginnen und Kollegen, nicht zuletzt diejenigen, die mit den unterschiedlichsten Leitungsaufgaben betraut sind und eine besondere Verantwortung tragen. Das sind aber auch diejenigen, die mit den Korrekturaufgaben ihrer Fächer zum reibungslosen Ablauf des Schullebens beigetragen haben. Mein Dank gilt in gleicher Weise den Sekretärinnen, dem Verwaltungsassistenten, den pädagogischen Mitarbeiterinnen im Ganztag und dem Hausmeister. Außerdem den Menschen, die uns ehrenamtlich unterstützen in der Betreuung unserer internationalen Klassen.
Auch möchte ich mich ganz herzlich bei dem Förderkreis bedanken für seine wertvolle Arbeit, für ein unermüdliches Werben um Mitglieder, um alle Schüler_innen des AHGs mit ihrer Arbeit und ihren finanziellen Mitteln unterstützen zu können.
Für immer wieder fruchtbringende Diskussionen und Anregungen danke ich unserer Schulpflegschaft!
Unsere Schule
Das Alexander-Hegius-Gymnasium empfing auch in diesem Jahr zahlreiche Besucher_innen aus den verschiedenen Ländern und Partnerschulen: aus Italien, Frankreich, Polen, Russland und Amerika.
Die Leistungskonzepte der einzelnen Fächer können Sie auf der Homepage nachlesen. Da es im Rahmen eines sprachsensiblen Unterrichts Anforderungen gibt, die alle Fächer gleichermaßen betreffen, haben wir uns entschieden, eine Präambel aufzusetzen. Diese beinhaltet Hinweise zu erwarteten Anforderungen des Sprachgebrauchs in Wort und Schrift,
Die Schülervertretung (SV)
Vielfalt erleben, erforschen und schätzen lernen…
Die SV - Schüler_innen erhielten professionelle Unterstützung von zwei Referentinnen aus Köln, um sich mit dem Thema „Diversity - Vielfalt und Verschiedenartigkeit“ auseinanderzusetzen und Kriterien zu erarbeiten, wie damit an unserer Schule umgegangen wird und umgegangen werden sollte.
Die Teilnehmer_innen des Seminars kamen zu dem Ergebnis, dass das größte Problem bei der Akzeptanz von Vielfalt, die Angst sei, dass die eigenen Schwächen auffallen könnten.
Um dies verhindern zu können, stellten sie vier Aspekte auf, die bei der Bewältigung von Ausgrenzung durch Anderssein unverzichtbar sind: Halt, aktiv werden, Position beziehen und die Bereitschaft, die eigene Zugehörigkeit zu verlieren.
Als Ergebnis wurde ein Leitsatz formuliert, der durch einen einstimmigen Beschluss in der Schulkonferenz in das Schulprogramm des AHGs aufgenommen wird:


Wir verstehen die Vielfalt und Verschiedenartigkeit innerhalb unserer Schulgemeinde als Chance und nehmen die Aufgabe an,
differenziert und mit Wertschätzung den Schulalltag zu gestalten.

Wir wollen die Wertschätzung von Individualität und Vielfalt vorleben.
Wir akzeptieren Anderssein, Stärken und Schwächen jedes Einzelnen: Niemand ist besser oder schlechter, nur anders, aber gleich viel wert.

Wir wollen als Schulgemeinschaft Anderssein akzeptieren und unterstützen alle, die sich darin offen zeigen.


Wir wollen auf ein Klima hinarbeiten, dass es begünstigt/ermöglicht/erlaubt, mit Gefühlen von Schwäche und Verletzbarkeit bei Anderen und in uns selbst wertschätzend-reflektiert und differenziert umzugehen.

Wir stehen dafür ein, dass Schwäche und Verletzbarkeit zu zeigen ein gutes Recht ist und verdient, ernst genommen zu werden.

Starksein auf Kosten Schwacher ist keine Stärke. Es verlangt Stärke, sich schwach zu zeigen.
Personalia
Verabschiedungen
Mit Beginn der Sommerferien werden drei langjährige Lehrkräfte in den Ruhestand verabschiedet: Frau Renate Brewing, Herr Friedrich Pfeiffer und Herr Richard Schürmann.
Die ehemaligen Referendare und Vertretungslehrkräfte Chiara Gausling, Jennifer Witte und Andreas Strotbaum verlassen das AHG und treten jeweils eine Planstelle zum nächsten Schuljahr an.
Außerdem verabschieden wir uns von der Vertretungslehrkraft Frau Ida Vickus, die eine Planstelle an einem Gymnasium in Essen antreten wird.
Frau Sabrina Hußmann-Herden wechselt zur Gesamtschule in Ahaus.
Herr Karsten Schneermann fängt an einem Gymnasium in Dorsten an und Herr David Uhrmeister tritt eine Stelle an einem Gymnasium in Münster an.


Termine
Der Jahresplaner erscheint zu Beginn des Schuljahres auf der Homepage. Hinweisen möchte ich Sie noch auf diese Termine:
Erste Klassenpflegschaftssitzungen:
Klassen 8 und 9: Montag, 11.09. 2017
Klassen 6 und 7: Dienstag, 12.09. 2017
Oberstufe (EF, Q1, Q2): Mittwoch, 13.09. 2017
Klassen 5: Donnerstag, 14.09. 2017
Einladungen mit genauer Uhrzeit werden Sie nach den Ferien erhalten. Ich bitte Sie jetzt schon herzlich, diese Möglichkeit der Mitwirkung zu nutzen.
Den ersten Schultag (30.08.2017) eröffnen wir wieder mit einem ökumenischen Schulgottesdienst in der Josefskirche um 7.45 Uhr.
Der erste Schultag der Sextaner ist der 31.08.2017! Dieser beginnt mit einem ökumenischen Wortgottesdienst in der Aula der Schule um 7:45 Uhr.

Ihnen, sehr geehrte Eltern, danke ich für Ihr Vertrauen in unsere Schule und Ihre konstruktive Zusammenarbeit zum Wohle Ihres Kindes und freue mich auf das neue Schuljahr mit Ihnen. Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern erholsame Ferien und einen frischen und fröhlichen Start ins Schuljahr 2017/ 2018!
Mit freundlichen Grüßen


Michael Hilbk

Kontaktdaten

Alexander-Hegius-Gymnasium

Fuistingstraße 18
48683 Ahaus

Tel.: 02561-93730
Fax.: 02561/937330

Bildungs- und Teilhabepaket:

Ansprechpartnerinnen

Barbara Grothues
Tel: 02561-8658457

Tanja Knocke
Tel: 02561-8658456

BuT-Familienbüro
Bahnhofstraße 29
48683 Ahaus

Öffnungszeiten: mo-do 10-12 und 14-17 Uhr

  • Bildungs- und Teilhabepaket

    Nähere Information zum Bildungspaket in Ahaus erhalten Sie bei den Ansprechpartnerinnen

    Barbara Grothues
    Tel: 02561-8658457

    Tanja Knocke
    Tel: 02561-8658456

    BuT-Familienbüro
    Bahnhofstraße 29
    48683 Ahaus

    Öffnungszeiten: mo-do 10-12 und 14-17 Uhr

  • Stacks Image p36_n52
  • Stacks Image p36_n56
  • Stacks Image p36_n60